refresh your mind

21 grad, sonne, Sonnenschein, ein bisschen wind… könnte dieser Tag besser sein?
Eigentlich nein, aber ich hab  mal wieder das Glück ne dicke fette Erkältung erwischt zu haben – good job me! haha
IMG_7911
Aber who cares? Hat auch seine Vorteile, denn eigentlich hätte ich heute arbeiten müssen, so konnte ich wenigstens ein paar stunden die Sonne ausnutzen auf der Terrasse, mein Buch fertig lesen (und ein neues beginnen) und an meinem noch nicht vorhanden Tan arbeiten – also who am I to complain?

IMG_7893
Was fehlt also noch an so einem wunderschönen Tag?
GENAU, das perfekte Getränk!
Ich bin ehrlich gesagt kein großer Fan Softdrinks oder ähnlichem und mixe mir daher meistens selbst was kleines zusammen, da nur Wasser auch dann mal langweilig wird.
Aufgrund dessen, dass ich noch krank bin musste ein „Immunbooster“ her, und was könnte da besser sein als die altbewährte Zitrone.
Also die Zitrone ausgepresst, mit warmen Wasser übergossen, ein paar Apfel-, Zitronen-, Limettenscheiben, Minzblätter und ein bisschen Ingwer ins Glas und fertig ist das warme Erfrischungsgetränk!
JA, WARM!
Denn warme (nicht heiße) Getränke sind einfacher für den Körper zu verarbeiten, als extrem kalte Getränke.
Daher nicht zum Getränk aus dem Kühlschrank greifen, sondern mindesten zur Raumtemperatur, euer Körper wird es euch später danken!
IMG_7895

So, ich begebe mich nun wieder auf meinen Sonneplatz und genieße meinen leckeren selbstgerechten Immunbooster.
Wem das alles übrigens zu sauer ist, der kann gerne ein bisschen Honig oder Aganvendicksaft hinzugeben!

Sending you lots of love, xxx.

LARAKRISTIINA

Advertisements

perfectly imperfect

DSC_0066

Schönes Wochenende ihr Lieben! Mein Wochenende hat schon früher begonnen, weil ich heute nicht zur Uni musste, sondern stattdessen diverse Dinge erledigen musste (Arztbesuche, ehrenamtliche Tätigkeit etc) – sodass ich auch an einem freien Tag beschäftigt bin. Das ist für viele von uns nichts Ungewöhnliches. Immer etwas machen, immer auf Achse, immer etwas Sinnvollem nachgehen – einfach nur entspannen, das wird kaum noch akzeptiert. „Ich bin so beschäftigt“ ist nur ein Synonym für „Ich mache alles richtig in meinem Leben.“ – Warum definiert sich alles nur noch nach Leistung, Erfolg und Tätigkeit?
DSC_0053Wir rennen jeden Tag zu unserer Arbeit / Uni / Schule, um dort soviele Stunden wie möglich abzusitzen, uns Wissen anzueignen und möglichst wenig vom Leben außerhalb mitzubekommen.
Leistung – Leistung – Leistung. Es zählen die guten Noten, der Aufstieg. Wer war heute am längsten im Büro? Wer hat die meiste Zeit in der Bibliothek verbracht? Stress ist unser neuestes Lieblingswort. Es ist wie ein Wettkampf – wer hat am meisten Stress? Wer kriegt das meiste Programm in seinem Leben unter? DSC_0058Abends kommen wir kaputt nachhause, aber natürlich gehte s nicht direkt Richtung Sofa, sondern wir eilen ins nächste Fitnessstudio. – Schlank sollen wir sein, deswegen essen wir uns mittags nur einen kleinen Salat, auch wenn unser Körper nach der geistigen Tätigkeit nach einer vollwertigen Mahlzeit verlangt.
Im Fitnessstudio wissen wir nicht so viel mit uns anzufangen – Was verbrennt mehr Kalorien? – Cardio oder Krafttraining? – Welche Sportart uns mehr Spaß macht – das ist doch egal. Es geht ums Kalorien verbrennen, sodass man sich abends noch etwas zu essen gönnen kann.IMG_4383

Auf sozialen Netzwerken versuchen wir uns, so perfekt wie möglich darzustellen. Jedes Foto muss sitzen – sowohl optisch als auch qualitativ. Der Feed muss einheitlich sein, als würde jeder von uns für ein Modemagazin arbeiten, wo jede Seite gut sein muss. Wir werden alle zu Models und jeder äußerliche Makel ist problematisch und muss verdeckt werden. Pickel, Cellulite oder das eine oder andere Kilo zuviel? Fehlanzeige.

Natürlich sehen wir immer flawless aus – beim Sport, morgens nach dem Aufstehen, wenn wir im Bett liegen, beim Essen, beim Shoppen – immer haben wir das perfekte Outfit an, tragen ein Makeup, was unsere Haut komplett verdeckt.

Natürlich bin ich mit meinem Blog hier und meinem eigenen Sport-/Ernährungsblog: http://www.felinipralini.de/ selbst sehr präsent im Internet, poste täglich etwas auf Instagram und gebe mich so einem breiten Publikum preis, was mich rein äußerlich beurteilt. Kaum jemand meiner „Follower“ kennt mich privat, weiß, was ich gerne mag, welche Werte ich bewundere  und wie ätzend ich sein kann, wenn ich keinen Kaffee habe, zuwenig geschlafen habe oder Hunger habe. Denn ich bin immer die süße, liebe Feli, die morgens in die Kamera lächelt.

Ich möchte nicht nur nach meinem Äußeren beurteilt werden. Seit Menschen von mir und meinem Blog wissen, mischt sich jeder ein und gibt mir Tipps – die meistens gut gemeint sind und mich dennoch unter Druck setzen. Denn es geht doch um soviel mehr im Leben als nur mein Äußeres?

IMG_4385

Ich hänge auch gerne eine ganze Woche in Leggins und Pulli in der Bib und zuhause rum, ungeschminkt, mit einem dicken Pickel an der Wange – nur, dass das keiner mitbekommt. – weil ich kein Selfie von mir poste. Denn auf jedem Foto möchte man gut aussehen.

IMG_4393

PERFECTLY IMPERFECT

Ich trage

  • einen Oversized Mantel von H&M
  • eine Acid Washed Jeans von Forever21
  • Nike Air Force 1

IMG_4409.PNG

I miss everything, everything but you.

Wie lange ist es her, dass ich einen kompletten Tag in meinem Bett verbracht habe? Im Bett gefrühstückt, Filme und Serien geschaut und einfach mal entspannt habe. Ich würde einfach mal so ganz dreist behaupten…viel zu lange!
Früher kam das mindestens alle zwei monate mal vor und zu hochzeiten mit meinem damaligen langjährigen Freund sogar eine zeitlang jedes Wochenende..

random

orchids

Heute bin ich (leider) gezwungen dazu meinen Tag in meinem Bett zu verbringen, alleine, da ich mir blöderweise meine Bänder am Knie überdehnt habe, aber es gibt definitiv schlimmeres. Und es tut mir verdammt gut einfach mal zu entspannen, denn seit ca einem halben Jahr habe ich nicht mehr so wirklich entspannt, da ich ein ernsthaftes workaholic problem habe, haha! Nein, so schlimm ist es nicht, aber Ausbildung, Nebenjob und dann noch ein bisschen Sport nebenbei zähren dann doch manchmal ganz schön an meinen Kräften und Nerven und wenn man mal einen Tag frei hat, dann möchte ich an diesem auch unbedingt was mit meinen liebsten Freundinnnen unternehmen und nicht mein Bett hüten.

golden

nummyyyyy

Nun sitze hier also in meinem Bett vor meinem Mac nach einem riesigem Frühstück(siehe Bilder) und einem kalten Stück Pizza mit Hummus (kann ich nur empfehlen) als Nachtisch und schaue Sex and the City.

Ich muss ehrlich sagen es tut gut einfach mal nichts zu machen, das Leben zu genießen und zu realisieren wie glücklich ich mich schätzen kann einfach mal die Seele baumeln zu lassen und keine Verpflichtungen an niemanden zu haben. Denn für lange Zeit ist es mir wirklich schwer gefallen damit klar zu kommen „alleine“ zu sein und nicht jemanden twentyfourseven um mich herum schwirren zu haben.

room

details

Falls ihr euch eigentlich fragt was ich da alles auf meinem Teller habe…
insgesamt 2 Brote bestrichen mit Ziegenkäse, Avocado, körnigem Frischkäse, Erdnussbutter und selbstgemachter Hummus, dann jeweils noch ein paar Toppings drauf, ein wachsweiches Ei dazu, ein bisschen Rucola, Blaubeeren und Tomaten und voila, fertig ist das weltbeste Frühstück der Welt. Achso und ganz viel Pfeffer nicht vergessen, denn ich bin total der Pfeffermensch!
Der Hummus bekommt auch noch einen ganz eigenen Beitrag demnächst, denn ein Leben ohne das perfekte Hummusrezept wäre kein schönes Leben.

fooooood

unscharf

Ich werde nun also weiter Sex and the City schauen und morgen das ganze dann wiederholen. Ich hoffe ihr habt ein spannenderes aber genauso entspanntes Wochenende wie ich.

Sending you lots of love, xxx.

LaraKristiina